Das Hollandrad musste dran glauben. Nachdem es gestern weitestgehend wieder auf Vordermann gebracht worden war, musste es heute für eine Ausfahrt herhalten. Kleiner Trip an die Schleuse im Hennebergpark.
An sich wollte ich da hauptsächlich den lauf der alster einfangen und so fing es dann (Bild 1) ja auch irgendwie an. Es dauerte aber nicht lange, da fand ich mich einmal mehr im Bann der grafischen strukturen der umgebung und dann zu hause stellte sich also heraus, dass diese noch sehr viel schöner in Schwarz-Weiss herauskommen.
Natürlich sind die Farben gerade jetzt im Sommer Reichhaltig und Voll, was wunderschön ist. Doch immer wieder zieht es mich hin zur Monochromen Einfachheit. Egal Ob die fliessenden Linie und noch ein kleiner Teil des Wasserspiels oder die Linie des Blattes nach oben mit dem Kontrast zwischen Licht und Dunkel.
Bootssteg
Bootssteg
Seegras im Strom
Seegras im Strom
Pflanze am Wegrand
Pflanze am Wegrand
Manchmal ist es auch im Leben so, dass wir Dinge besser in Monochromer Einfachheit betrachten. All das Bunte, all das Laute einfach einmal wegfiltern und auf das Wesentliche, die Richtung, das Dunkel und das Licht, die Strömung konzentrieren.
Tatsächlich nimmt uns die aktuelle situation ja immer noch etwas die farbe, die würze, aber vor allem all das was uns immer so geholfen hat, uns abzulenken. Immernoch sind wir mit den simplen dingen des Lebens beschäftigt: Leben, Gesundheit, Freunde, Familie, Beziehungen, Langweile (und das Aushalten derselben) Und Einsamkeit. All das mitten im Sommer, der eigentlich vor Fülle und Farbe Platzt.
Mögen wir jeder von uns einen Weg finden, die fülle zu spüren und zu genießen und die Leere sinnvoll anzufüllen mit all den einfachen dingen, die wir uns sonst so sehr wünschen.

You may also like

Back to Top